Grüß euch meine liebsten Leute,
an meinem ersten Samstag in der neuen Familie hab ich das gemacht, was ich an meinem ersten Tag in Italien vor fast 3 Wochen gegessen hab. Und damit mein ich nicht jede Menge Schokolade und anderes ungesundes Reisefutter!
Ich mein

PIZZA!

Es muss tatsächlich am Mehl liegen, das uns, laut meinem Paps, in Österreich fehlt. Hier gibt es 2 Sorten Mehl: Farina 00, was man für Torten und so verwendet und Farina 0, was man für Pizza und Focaccia verwendet. Hier gibt es nichts von wegen 750 Roggenmehl für dieses und jenes Brot und 250 für Sachertorten.
Also, wie auch immer, die Mozzarella und Paradeiser Pizza, die ich mit allen 3 Kindern gemacht hab, ist gelungen!

Kleine Sidenote: das Spiel Donner, Wetter, Blitz heißt hier irgendwas mit Stelle (Sterne), aber Ich seh, ich seh, was du nicht siehst gibt es hier überhaupt nicht. Was bedeutet, dass es bei den Kindern ein totaler Hit ist.

Eine Wanderung nach dem Mittagessen war meinem kleinen Herzen mit Heimweh zu viel und während die Familie eben bis am Abend wandern war, hab ich mich ganz meinem Herzschmerz hingegeben, der hier übrigens Nostalgia (das gia spricht man wieder dschia aus) heißt. Glücklicherweise war er diesmal nicht ganz so stark wie die Wochen davor und ich konnte ihn mit einem Anruf in die Heimat und ein bisserl österreichischer Küche besiegen. Meine Semmelknödel sind total daneben gegangen, weil ich die Semmeln zu klein gehexelt hab und die Milch hier… Naja die Milch hier ist süß und schmeckt kein bisschen nach Milch! Latte intero – Haltbarmilch – heißt das hier. Alle haben sie, ich hab keine Ahnung warum. Selbst unsere Haltbarmilch in Ö schmeckt mehr nach Milch als das.

image
Jup, die Farbe ist echt so...

Naja das war also mein Tag,
Morgen kann ich in die Kirche gehn!!
Sophie

Advertisements