Hupsi! Da ist uns wohl ein Fehler unterlaufen!
Der ganze Beitrag von heute ist verschwunden!

Naja gut, dann erzähl ich’s einfach nochmal.

Meine liebsten Leute,
heute haben wir im Camper einfach auf einem Parkplatz geschlafen, nachdem wir bei Freunden Abendessen waren und dann um 9 am Abend alle zu müde waren uns den Pyjama anzuziehen, geschweige denn einen Campingplatz aufzusuchen.

Glücklicherweise war es die letzte Nacht im Wohnwagen. Heute hab ich sogar geträumt, dass meine Schwester und noch ein paar andere Freunde mich aus ihrem Heim scheuchen und sagen, sie wollen mich nie wieder sehen. Die Nächte im Wohnwagen sind echt nicht schön.

Klarerweise wirken die sich auf meinen Tag aus und heute war ich missmutig drauf. Ich hab sogar ein Pastadrama gehabt, weil ich keine Pasta mehr sehen kann. Jeden Tag gibt es Pasta, das passt meinem Magen nicht!
Bei dieser Familie wenigstens nur einmal am Tag und es gibt immer Salat dazu. Also normalerweise. Im Camper isst man natürlich nur Blödsinn… Und Pasta.

Das Mittagessen – nicht Pasta, sondern Semmeln mit Käse – haben wir am Lago di Misuria eingenommen. Der ist schon in der Region Veneto, derselben Region wo auch Venedig ist. Von dort aus sieht man 2 von 3 Dolomitenspitzen. Meiner Meinung sehen die aus wie Pyramiden aus Stein.

Endlich hat wieder die Sonne geschienen und während die Eltern und Freunde einen Spaziergang um den kleinen See gemacht haben, haben die Kinder und ich auf der Picknickdecke geschlafen.

Die Heimfahrt war ganze 4 Stunden. Wir sind zwar an vielen schönen Dörfern vorbeigefahren, aber meine grantige Laune, mein Kopfweh, die holprige Fahrt und das Gegröle der Gesang der Kinder haben das Ganze ziemlich mühsam gemacht.

Trotzdem war ich froh, dass wir gemeinsam in diesem Winzding campen waren. Es ist tatsächlich totales bonding mit der Familie gewesen. Ich war am Abend nur 3 Minuten allein in meinem Zimmer und es war total komisch nicht bei der Familie zu sein.

Kleiner Fun Fact, den die Bea heute gesagt hat:
Tu sei Pi, io sono Nocchio. Perché tu sei pigro, ma insieme siamo Pinocchio
Du bist Pi, ich bin Nocchio. Weil du bist faul (pigro -> sehr schönes spontanes Wortspiel), aber zusammen sind wir Pinocchio.

Noch ein kleiner Fun Fact: Dort wo wir während dem Seeaufenthalt den Canper geparkt haben, hat sich folgendes Schild befunden:
Dieses Bild kann derzeit nicht hochgeladen werden! Es wird aber sobald als möglich raufgeladen, also checkt diesen Blogpost in 2 Tagen wieder. 😧

Bussi, baba,
Sophie

Advertisements