Hallo liebe Leute,
ein beklagender Schrei eines meines 2 Jährigen um 6.30 hat mich aufgeweckt. Ich sehe es aber als Zeichen, dass ich schon lang genug hier bin, dass ich danach sofort wieder eingeschlafen bin und erst um 6.50 mit meinem gewohnten Weckton aufgewacht bin.

Meine Laune heute ist, wie gestern auch, leicht gedrückt. Ob es das Wetter ist, das mal die Sonne scheinen lässt, mal mit schweren Wolken auf mein Gemüt drückt oder ob es gar an den 18 Tagen liegt, die mir noch auf zuhause fehlen, kann ich nicht sagen. Womöglich beides. Naja, man muss auch solche Tage haben.

Gegen Nachmittag sind auch noch meine Mandeln zu ungeheuren Größen und glücklicherweise nur leichten Schmerzen angeschwollen. Nach einem Schäfchen bin ich zum Abendessen aufgewacht und hab mir danach die Reportage zur Flüchtlingssituation in Ö reingezogen.

Die Bilder vom Westbahnhof, an dem ich in knapp 2 Wochen ankommen werde, jedoch dann mit ganz anderen Gedanken und Hoffnungen für die Zukunft, haben mich echt bewegt und ergriffen.
Ich werde hoffen, dass ich mein Italienisch behalten kann, die Flüchtlinge hoffen auf ein Leben.
Haltet also morgen alle Ausschau auf Facebook! Ich plan was Großes!

Gute Nacht,
Sophie

Advertisements