Meine liebsten Leute,
mit dem Vorhaben das Beste für alle aus den letzten 2 Wochen (ja, heute noch exakt 2 Wochen) zu machen, hab ich den Kindern (und dem Gabri, dem Geburtstagskind) Frühstück gemacht: Eierspeis! Die Kinder waren kleine Nimmersatts und ich hab noch eine Ladung nachmachen müssen, was ich aber gern gemacht hab, weil es in meinem Gesundheitsrahmen gelegen ist. Den Geschirrspüler hab ich ausgeräumt, das Frühstücksgeschirr eingeräumt, die Küche gesaugt und den Geschirrspüler eingeschalten.

Dann hab ich dem Gabri mein Geburtstagsgeschenk nicht nur präsentiert, sondern auch erklärt, denn es war ein Wimmelbuch von Wien. Das Gleiche, was ich auch meiner ersten Gastfamilie geschenkt hab, war es doch ein sehr tolles Buch! Ohne Erklärung einer geborenen Wienerin wäre dieses Buch jedoch sehr schwierig zu verstehen, sind doch einige Insider, wie etwa das Aida Café am Stephansplatz, das nur als Café ohne Namen gezeichnet ist, versteckt. (Wien Wimmelbuch von Natasha Chalmers, sehr zu empfehlen! Etwa 10€ beim Thalia oder auf Amazon)

Langsam hat sich die Welt wieder angefangen zu drehen, aber ich wollte der Familie zeigen, dass ich ihnen eine Hilfe bin. Ach was bin ich doch für ein stures Kerlchen, das doch gestern nach dem Streit noch unbedingt nach Hause fahren wollte. Ich ändere meine Meinung wohl alle 2 Stunden, aber nicht ohne vorher ein Riesendrama drum zu machen! Italien ist wirklich hart zu mir 😄

Naja und dann hab ich der Bea die Haare geföhnt, geflochten, dem Giulio 4 bis etwa 20 Bücher vorgelesen, mit ihm gespielt, mit der Bea aufgeräumt und dann ist die Familie zu einer Würstlfeier gegangen. Eine befreundete Familie besitzt irgendwie einen Würstelstand, so viel ich mitbekommen hab, und feiert mit allen Freunden. Da das für einen kranken Vegetarier nix ist, hab ich jetzt einen Nachmittag für mich, mein Bett und meinen Blog.

Since my blog is just not enough person for an afternoon and I have really missed seeing real live people and persons since .. Well.. I had that fever of lovely 39 and poor me was convinced I’d die, I wrote Erin if she had voglia (if she wanted to/Lust) to take a little walk with me. Only seconds later came the wonderful response: In 20 minutes? Gelato?
Sorry for exposing our messages Erin, but I just really loved that!
So we had just picked up the Italian National Dessert and made our way through what is the little town of Povo, when I hear someone shouting my name and see a familiar German Au Pair and a stroller with a little babe. Well that would be Kathi with little Andrea, who is ridiculously hard to reach for going out purposes! Kathi, not the baby.
So that made 3 of us and on went the happy Au Pair Walk! I was so happy to talk to friends, thank you so much girls!! And sorry for all the complaining I did, promise next time will be better 😜
Oh and we saw Kiwis! The fruit! Growing like a vine!!
image

Well that would be it from me then!
Das war es also wieder schon von mir!
Sophie

Advertisements