Liebe Leute,
Hausübungen sind ein Graus. Und jetzt in meiner immensen Weisheit, die ich in meinen 19 Jahren besitze, weiß ich, dass es schlimmer für die ist, die die Kinder dazu zwingen sie zu machen, als für die Kinder selber. 

Puh, das waren echt viele Beistriche.

Meine lieben, freundlichen Kiddies haben sich mit einem Wort, nämlich compiti (Hausübung), in kleine Monster verwandelt.

Nach der HÜ warn wir dann beim Spielplatz, wo sich die älteren beiden bissl gefetzt haben. Daraufhin wollte die Bea nicht mit uns heimgehn, also ist sie uns gefolgt wie so ein Kind aus dem Horrorfilm. Man kann am Foto bissl ihren rosa Schatten sehn.

Direkt aus dem Horrorfilm: Das stalkende Kind

Sie können so grantig sein…

Danach ham wir im Hof diverse Ballspiele gespielt und ich kann mit Stolz sagen, dass ich nur 10:12 beim Volleyball gegen die Bea verloren hab 💪

Sie spielt ein bisschen unfair, aber im Großen und Ganzen macht sie das ganz gut. (Das Volleyball spielen, nicht das Unfair spielen ;))

Tag 5 am Nachmittag wollten wir eigentlich mit einer andern Mama mit deren Kindern zum See fahren, aber beim See angekommen, hat es dann zum Regnen angefangen. Also sind wir kurzerhand ins MUSE gegangen, ein 4-stöckiges Museum für Kinder und Erwachsene.

Ich muss zugeben, dass ich beeindruckt vom Dschungelhaus war. Selbst als Wienerin, die das Dschungelhaus in Schönbrunn gewohnt ist. Natürlich war es hier mehr ein großer Dschungelraum, aber es waren doch echt tolle Pflänzchen drin! (Und mit Pflänzchen meine ich Pflanzen, deren Blätter doppelt so groß waren wie ich.)

In einem anderen Stock vom MUSE waren Erfindungen, die von Tieren inspiriert sind. So war da zum Beispiel ein Auto, dessen aerodynamische Form an einen bestimmten Fisch anlehnt oder ein Zug, dessen Spitze wie ein Vogelschnaben ausschaut.

Das kleine Trento kann mich als Großstädterin also doch beeindrucken! I am delighted!

Apropos Englisch, die Monica hat mich gefragt, ob ich mit den Kindern Englisch reden kann und es stellte sich heraus, dass ich das leider nicht ernsthaft kann. Immer wenn ich vom Italienisch ins Englische wechsel sprech ich so, als würde ich mich extrem über Leute, die Englisch nur mit starkem italienischen Akzent sprechen, lustig machen. Ich bemühe mich so sehr und es kommt jedes Mal ur lächerlich raus. Ups.

Vielleicht hilft es, wenn ich drüber schlafe.

Buona notte, ciao ciao,

Sophie

Advertisements